Breitensport

Sport und Spaß für alle!

Montags, 18:30 - 20:00 
Albert-Schweitzer-Schule
Wetzlar-Büblingshausen

Ansprechpartnerin / Fachwartin 
Claudia Riemenschneider
Tel. : 06441-34158
Mobil: 0151-42431096
Claudia.Riemenschneider
(at)rsvlahndill.de

Breitensport

Sport und Spaß für ALLE!
Die Breitensportgruppe (Alter 18 – Ü60) trifft sich einmal in der Woche. Rollis und Fußgänger, wobei die Fußgänger integriert sind, werden von Übungsleiter/innen angeleitet. Das Sportprogramm besteht u.a. aus Ballspielen, Geschicklichkeitsübungen, Mannschaftsspielen usw.

Die "Breiten" betätigen sich nicht nur sportlich, sondern sind auch in der Freizeit aktiv. Man fährt zusammen in Freizeiten (siehe Logbuch der Breitenfreizeit), besucht Veranstaltungen usw. aber die "Breiten" feiern auch sehr gerne!

Logbuch der Breitenfreizeit 2009

Bei herrlichem Sommerwetter starteten wir am Montag den 24.08.09 in Richtung Schönberger Strand an der Ostsee. Nachdem alle gut angekommen sind im Domizil "Heidkate" was ein Integratives Ferienhaus ist, haben wir auch gleich die Zimmerverteilung vorgenommen. Zum Abend wurde dann gegrillt und bei gemütlicher langer Runde klang dann der Ankunftstag aus.

Wir schreiben Dienstag den 25.08.09, nach dem reichlichen Frühstück und Einigung des Programms, befohlenes aufsitzen der PKW `s, dann Richtung Straußenfarm. Besichtigung der Farm mit der Aufzucht bis zur Verwertung das heißt in Taschen, Lampen bis zur Wurst und Steaks.

Weiterfahrt zur Schinkenräucherei in Hamsdorf wo wir die Köstlichkeiten probieren durften und am Gewinnspiel "wie schwer ist der aufgehängte Schinken" teilnahmen.

Nächste Station Bad Malente wo wir uns am See im Biergarten erst einmal stärkten bei Kaffee & Kuchen, anschließend Besichtigung einer Glasbläserei.Wieder im Domizil angekommen, Abendessen und in gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen.

Mittwoch der 26.08.09 bei Sonnenschein am Morgen, gut gestärkt vom Frühstück, Aufbruch nach Hamburg in den Tierpark Hagenbeck. Ein wunderschöner Tierpark und ideal für Kinder und Rollstuhlfahrer, da sie überall hinkommen und alle Attraktionen sehen können. Da es doch recht warm war und die Tiere schon gefüttert waren lagen die meisten allerdings ein bisschen faul herum.

Action gab es also nur bei den Affen wegen Futterneid und bei den Elefanten, die man mit gekauftem Futterbeutel füttern konnte.

Gute 4 Stunden haben wir den Park erforscht bis es dann wieder auf die Autobahn ging Kiel-Schöneberger Strand.

Zum Abendessen gab es reichlich selbstgemachte Pizza aus dem selbst gebautem Steinofen dazu natürlich Rotwein und so saßen wir noch lange zusammen.

Donnerstag den 27.08.09, heute etwas länger schlafen für dir Breiten, ausgedehnt frühstücken denn wir haben ja Zeit. Um 12 . 00 Uhr Aufbruch nach Bad Segeberg zu den Karl-May Festspielen. Das Wetter spielte auch mit , so dass wir bei einem Mix von Sonne und Wolken die Freilichtbühne genießen konnten. In den Hauptrollen waren Prominente wie Erol Sander, Martin Semmelrogge und Dorkas Kiefer . Es waren 3 schöne Stunden Abenteuer.

Aus Bad Segeberg raus zukommen war dann schon wieder schwieriger da so viele Menschen bei den Festspielen waren, aber mit etwas Geduld ging es dann wieder nach Hause zum essen, wo wir ein Tisch bestellt hatten in der Räuberhöhle. Bei xxl Portionen und einem Genever ließen wir den Tag ausklingen.

Wir schreiben schon Freitag Burgfest 28.08.09. Beim Frühstück hatten wir uns zurück gehalten da wir um 11.00 Uhr in der Kieler Brauerei sein wollten. Nach anfänglichen Parkplatzproblemen waren wir dann noch pünktlich in der Kieler Brauerei. Der Braumeister erklärte uns wie man Bier braut und das es das reinste Getränk ist was wir trinken können, allerdings mit Cola und ähnlichem wird es aufgehoben, danach ging es zu probieren des Bieres ( 10 Liter ) und mit der Gorch-Fockplatte oder der Brauhausplatte wurde das Ganze abgerundet.

Der Verdauungsspaziergang ging durch die Kieler Altstadt und am Schiffskai, wo die großen Fähren nach Schweden und Norwegen ablegen, entlang. Zurück in die Heidkate, Augenpflege bis zum Abendessen, danach noch ein Spaziergang an der Ostsee und dem obligatorischen Absacker in gemütlicher Runde.

29.08.09 Samstag, gemütliches Frühstücken und die Seele baumeln lassen bis zum ablegen des Schiffes MS "Heikendorf" starten von der Seebrücke "Schönberger Strand" rund um den Leuchtturm mit einem Pott Kaffee und kleinen Snacks, mit etwas Seegang und kurzem Gewitter haben wir nach 1 Stunde den Leuchtturm erreicht, der für die Seefahrt immer noch wichtig ist. Denn ab Leuchtturm, der um 1961 erbaut wurde, müssen die Reinkommenden Schiffe und umgekehrt über eine gewisse BRT einen Lotsen an Bord nehmen, am Schönberger Strand angekommen wollten wir eigentlich auf dem Damm nach Kalifornien laufen, aber das Wetter spielte nicht mit. So das wir unser Domizil auf suchten und bei gemütlichen Kaffee & Kuchen, den wir in der Bäckerei gekauft haben, mit anschließendem UNO spielen die Zeit bis zum Abendessen vertrieben.

Nach der Schnitzelschlacht, Beine nochmals vertreten auf dem Damm, gemütliches Beisammen sein und ausnahmsweise mal vor der Klotze noch einen Boxkampf gesehen.

Sonntag, 30.08.09 das Wetter ist genau richtig für unser Highlight der Freizeit, es regnet und wir fahren ins Musical "Tarzan" nach Hamburg.

Wie geschrieben: Frühstück bei regen, 11.00 Uhr soll Abfahrt nach Hamburg sein, 120 km wollen bewältigt werden und um 14.00 Uhr beginnt die Vorstellung. In Hamburg vor der Neuen Flora gestaltet sich die Parkplatzsuche mit unserem 2.36 m hohen Bus doch schwieriger als gedacht. Ins Parkhaus können wir nicht, Einfahrtshöhe 1.95 m, aber nach längerer Suche doch dann einen Parkplatz gefunden!

Im Musicaltheater saßen ein Teil der Breiten direkt vor der Bühne, der andere Teil in der 19. Reihe Parkett, insgesamt passen 1370 Besucher rein, die Vorstellung war fast ausverkauft.

Mit einem Urknall begann dann auch das Disney Musical, Spektakuläre Luftakrobatik, überraschenden Lichteffekten, phantasievollen Kostümen und der mitreißenden Musik von Phil Collins!!!! Der Abend gestaltete sich mir Abendessen gehen in der Linde und gemütlicher Runde bis zum Morgengrauen.

Wir schreiben Montag 31.08.09 Schwund beim Frühstück, Preses bekam Roomservice und ward den ganzen Tag nicht mehr gesehen. Der Rest der Breiten ausgedehntes Frühstück mit Besprechung für den Tag.

Sightseeing durch Schleswig Holstein, zu erst zum Nord- Ostsee- Kanal nach Kiel, der allerdings ein Reinfall war da wir fast 25 Treppen hätten überwinden müssen, also rein in die Autos und weiter nach Rendsburg. In Rendsburg sind wir mit der Autofähre über den Nord-Ostsee-Kanal geschippert, um dann nach Stadt Schleswig zu kommen. Auf dem Marktplatz von Schleswig parkten wir unsere Autos und machten uns zu Fuß oder Räder an den Hafen, nach Besichtigung hatten wir uns dann eine schöne große Tasse Kaffee & Kuchen verdient. Gestärkt?Aufbruch nach Hause, denn für heute Abend war Grillen angesagt und das Wetter ließ es auch wieder zu, so das wir den Abend wieder draußen auf Terrasse ausklingen lassen konnten.

Ein Tag vor Abreise, Dienstag, den 01.09.09, nach dem Frühstück Aufbruch auf die Insel Fehmarn wo wir Europas größte Modelleisenbahn im Maßstab N besichtigt haben, dann weiter an den Südstrand bei einem Wetterchen wie in der Südsee, auch der Blick auf die Ostsee?einfach Traumhaft und dann natürlich auf Terrasse bei Kaffee& Kuchen !!

Der letzte gemeinsame Abend bis in die Morgenstunden???

Logbucheintrag "Abschied nehmen" :(
8 Stunden Heimfahrt auch das haben wir vollbracht!
Und für alle ist am nächsten Morgen wieder selber Frühstück machen angesagt

Mit an Bord waren:
Preses,Muschi,Currywoscht,groß Eiko,Frau Maisel,Hiltrud,Else,Dieter, Krückedieter, Scheich,Pappaheck,JR, Chefchauffeur,Herzallerliebstebreitensportfachwartin, Mi, Bigheckmac

Geile Zeit J

 

 

Breitensport - Sport und Spaß für alle!

Montags, 18:30 - 20:00 
Albert-Schweitzer-Schule, Wetzlar-Büblingshausen

Ansprechpartnerin / Fachwartin 
Claudia Riemenschneider
Tel. : 06441-34158
Mobil: 0175-2776903
Claudia.Riemenschneider
@rsvlahndill.de

 
© RSV Lahn-Dill 2009